Latein und Englisch ab Klasse 5

Zu der traditionellen Anfangssprache Latein, die mit 5 Wochenstunden unterrichtet wird, kommt Englisch als moderne Fremdsprache mit 4 Wochenstunden dazu. Dies wird bis zum Ende der 7. Klasse fortgeführt.

Wir sehen diese Kombination als einen wegweisenden Schritt in die Zukunft an, bei dem wir zum einen unsere als sinnvoll angesehene traditionelle Eingangssprache Latein mit hoher Stundenzahl unterrichten, uns zum anderen aber auch der ständig wachsenden Bedeutung von Englisch als der führenden modernen Fremdsprache öffnen.

Erst in der  Klasse 8 entscheiden sich Eltern und Schülern für ein Profil: Zu diesem Zeitpunkt ist nach drei Jahren Latein und Englisch sichtbar geworden, ob der Begabungsschwerpunkt des Kindes mehr im sprachlichen oder mehr im mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich liegt.

Eine Begeisterungsrede für die alten Sprachen (Artikel von Frieda Wagner, Kl. 10b)

Vom Rang und Wert der Alten Sprachen (Artikel von U. Staffhorst, Studiendirektor a.D.)