Amnesty AG

Amnesty-AG: die Amnesty International-Jugendgruppe am Bismarck-Gymnasium

Seit Februar 2014 können sich SchülerInnen aller Klassenstufen im Rahmen der AG treffen, um sich mit Menschenrechtsfragen auseinanderzusetzen. Seit dem Schuljahr 14/15 sind wir auch offiziell bei Amnesty International als Jugendgruppe registriert.

Wir überlegen jedes Schuljahr neu, mit welchen Themen wir uns schwerpunktmäßig auseinandersetzen möchten. Begonnen haben wir mit dem Thema „faire Schokolade – Kinderarbeit auf Kakaoplantagen“. Seitdem verkauft die SMV zu Ostern und zum Nikolaus fair gehandelte Schokolade. Anlässlich der WM 2014 haben wir uns und die Schule über die Menschenrechte in Brasilien informiert. Aber auch zur Todesstrafe, zur Flüchtlingssituation, zu Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit in der Textilproduktion oder zum Recht auf freie Meinungsäußerung haben wir schon gearbeitet. Im Rahmen des Wettbewerbs #takeyourrights haben wir einen Stop-Motion-Film zum Thema Versammlungsfreiheit gedreht. Zu unserer Arbeit gehört aber auch, dass wir an der Schule regelmäßig über Menschenrechtsverletzungen informieren und Unterschriften für Briefe gegen das Vergessen oder urgent actions sammeln. Im Februar 2019 sind wir mit dem Preis Jugend zeigt Zivilcourage des Vereins „Lernort Zivilcourage & Widerstand“ ausgezeichnet worden. Wir haben uns sehr über diese Würdigung unserer Arbeit gefreut.

Wenn du Lust hast mitzumachen: Wir treffen uns ungefähr einmal im Monat nachmittags. Der Wochentag wird jedes Schuljahr neu festgelegt, je nachdem, wann die meisten von uns Zeit haben. Zu Beginn des Schuljahres gibt es ein erstes Treffen, aber es ist genauso möglich, während des Schuljahres einzusteigen. Neue Gesichter und neue Ideen sind immer willkommen! Es gibt kein Mindestalter, Menschenrechte gehen uns alle an!

Wenn du Fragen hast oder teilnehmen möchtest, wende dich am besten in der Schule oder per Mail an Frau Thomas oder Herrn Rabeneck oder komm einfach mit zum nächsten Treffen.

Berichte der Amnesty AG

  • Brüsselfahrt der amnesty-AG 10. – 11. Juli 2019
    Mit dem Preisgeld, welches wir für unser langjähriges Engagement im Bereich Zivilcourage erhalten haben, sind wir, die amnesty-AG unserer Schule, mit insgesamt 21 Leuten nach Brüssel gereist. Dort haben wir zwei sehr eindrucksvolle Tage verbracht. Als wir nach unserer fünfstündigen […]
  • Riesenerfolg beim 24-Stundenlauf für Kinderrechte
    Mit Stolz kann die Schulgemeinschaft des Bismarck auf das vergangene Wochenende zurückblicken: Am Freitag wurde ein fulminantes Sommerfest bei strahlendem Wetter, mit vielen Besucherinnen und Besuchern, kulinarischen Köstlichkeiten und einer vielfältigen Darstellung des Schullebens an verschiedenen Infoständen (u.a. Amnesty-AG, Bienen- […]
  • Wenn sich Schüler für Menschenrechte einsetzen: “Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass man mit seinem Tun etwas bewegen kann!”
    Schülerin Sabeth Kohl erklärt die Arbeit der Gruppe. | Bild: Melissa Betsch Mädchen im Teenager-Alter interessieren sich nur für die neuesten Make-Up-Trends, den ersten Freund oder die nächste Party – so lautet das typische Klischee. Dass das aber nicht immer […]
  • Jugend-zeigt-Zivilcourage-Preisverleihung
    Am Mittwoch, 30.1.2019, wird die amnesty-Gruppe unserer Schule, die sich auf vielfältige Art und Weise für Menschenrechte einsetzt, vom “Lernort Zivilcourage und Widerstand” mit dem “Jugend-zeigt-Zivilcourage”-Preis ausgezeichnet. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr in der Aula des Bismarck-Gymnasiums statt. Die […]
  • #take your rights – Amnesty-AG engagiert sich für Grundrechte
    Schülerinnen der Klasssenstufen 8-10 haben im Rahmen der Amnesty AG am Projekt „Baustelle Zukunft: Take your Rights“ teilgenommen. Das Projekt ist Teil der diesjährigen Europäischen Kulturtage „Aufbrüche – Umbrüche: Gleiche Rechte für alle“ und hat die Auseinandersetzung mit der Allgemeinen […]