Schule und Stummfilm: Das Bismarck-Gymnasium zu Gast beim 17. Stummfilmfestival Karlsruhe

17.3.2019 / 15:00-16.30 Uhr / Stephanssaal, Ständehausstraße 4/ Eintritt: 10,00 €

Georges Meliès und Segundo de Chomon – Fantasy-Kino der Stummfilmzeit“ca. 60 min.

Das Projekt am Bismarck-Gymnasium betreute der Pianist Frieder Egri. Gemeinsam mit dem Musiklehrer der AG „Musik und Film“, Jan H. Kuschel, entstanden musikalische Begleitungen für ein Kurzfilmprogramm, das überzeugend zeigt, dass Fantasy-Kino schon vor einhundert Jahren Phantastisches und Träumerisches hervorgebracht hat, was besonders zur musikalischen Improvisation anregt. Die Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse live.

Die Filme: Die Reise zum Mond (OT: Le voyage dans la lune) aus dem Jahr 1903 von Georges Meliès ist einer der großen Klassiker des Stummfilms. Ein paar tollkühne Wissenschaftler haben die Idee, sich in einer Kapsel auf den Mond schießen zu lassen. Auf dem Mond gelandet, müssen die vorwitzigen Wissenschaftler allerlei Abenteuer bestehen. Wir präsentieren die restaurierte kolorierte Fassung.

Der (Alb-)Traum des Baron Münchhausen (OT: Les hallucinations du Baron de Munchhausen), ebenfalls von Georges Meliès, stammt aus dem Jahr 1911. Baron Münchhausen isst gut und viel und trinkt noch mehr. Das hat fatale Folgen: er wälzt sich im Bett herum, träumt schlecht und immer schlechter. Seine Träume werden immer intensiver bis er schließlich nicht mehr zwischen Traum und Wirklichkeit zu unterscheiden weiß.