Anmeldeverfahren Hochbegabtenzug

Das Anmeldeverfahren in die Klasse für hochbegabte Schülerinnen und Schüler am Bismarck-Gymnasium

Sehr geehrte Eltern,

um sicherzustellen, dass für Ihr Kind die richtige Entscheidung bezüglich der künftigen Schullaufbahn getroffen wird, steht vor der Aufnahme in den Hochbegabtenzug ein dreistufiges Aufnahmeverfahren. Vorab empfehlen wir Ihnen, ein Gespräch mit der Grundschulklassenlehrerin Ihres Kindes über die mögliche Eignung für eine solche Begabtenklasse zu führen. In diesem Zusammenhang verweisen wir auch auf die Checkliste des Kultusministeriums, die hilfreiche Informationen und Beobachtungskriterien bietet:

www.schule-bw.de/unterricht/paedagogik/begabtenfoerderung.

Die Aufnahme in die Klasse für hochbegabte Schülerinnen und Schüler setzt einen Begabungstest einer staatlich zugelassenen Stelle voraus (s.u.). Der Begabungstest bildet für uns zusammen mit einem Gespräch und ggf. Probeunterricht die Grundlage für die Aufnahmeentscheidung.

Bitte beachten Sie, dass auch der Hochbegabtenzug dem Bildungsgang über die alten Sprachen folgt – wie alle Klassen des Bismarck-Gymnasiums. Latein ist Pflichtfremdsprache bis zur Klasse 10.

Bei unseren zwei Informationsabenden (Belange der Klasse für Hochbegabte bzw. Bismarck-Gymnasium im Allgemeinen), die in der Aula des Bismarck-Gymnasiums stattfinden, erhalten Sie ausführliche Informationen und Antwort auf Ihre Fragen. Am Tag der offenen Tür haben dann auch Ihre Kinder die Möglichkeit, unsere Schule näher kennen zu lernen. Die genauen Termine können Sie unter dem Menüpunkt Termine/Anmeldung auf der Homepage des Bismarck-Gymnasiums erfahren.

Hier nun die Verfahrensschritte im Einzelnen:

 

  1. Zunächst melden Sie ihr Kind bei uns am Bismarck-Gymnasium für das Aufnahmeverfahren für den Hochbegabtenzug an. Achtung: diese Anmeldung ersetzt nicht die reguläre Anmeldung für die weiterführende Schule!
  2. Anschließend finden an den schulpsychologischen Beratungsstellen die vorgeschriebenen Tests für die Zulassung zum Hochbegabtenzug statt. Nach der Auswertung der Tests führen die Schulpsychologen mit Ihnen ein Beratungs- und Informationsgespräch über die Testergebnisse durch.
  3. Sobald die Testergebnisse vorliegen, laden wir Ihr Kind außerdem zu einem (verpflichtenden) Probeunterricht ein. Dieser Schritt ist für uns neben den Testergebnissen wichtige Grundlage für die bevorstehende Aufnahmeentscheidung. 
    Die Entscheidung über die Aufnahme in die Klasse für hochbegabte Schülerinnen und Schüler kann nun getroffen werden.
  4. Danach melden Sie Ihr Kind im Rahmen des ortsüblichen Verfahrens an einem Gymnasium Ihrer Wahl an.Nur mit dieser Anmeldung im allgemeinen Verfahren ist sichergestellt, dass Ihr Kind einen Platz an einem Gymnasium bekommt.