#take your rights – Amnesty-AG engagiert sich für Grundrechte

Schülerinnen der Klasssenstufen 8-10 haben im Rahmen der Amnesty AG am Projekt „Baustelle Zukunft: Take your Rights“ teilgenommen. Das Projekt ist Teil der diesjährigen Europäischen Kulturtage „Aufbrüche – Umbrüche: Gleiche Rechte für alle“ und hat die Auseinandersetzung mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie den Grundrechten der Bundesrepublik Deutschland zum Ziel.
Unsere Schülerinnen haben sich in diesem Zusammenhang intensiv mit dem Grundrecht auf Versammlungsfreiheit auseinandergesetzt und dies sogar ausführlich mit dem Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Herrn Prof. Voßkuhle diskutiert. Dabei gab es zugleich hochinteressante Einblicke in die Funktionsweise des Grundgesetzes sowie des Bundesverfassungsgerichts.


Entstanden ist außerdem ein StopMotion-Film zum Thema Versammlungsfreiheit, der zusammen mit den anderen Beiträgen des Wettbewerbs noch einmal am 5. Mai ab 18:30 Uhr auf der Abschlussveranstaltung zu den Europäischen Kulturtagen im Tollhaus zu sehen sein wird:

https://www.tollhaus.de/de/data/termin/2544/zum-abschluss-aufbrechen-festivalabschluss-der-europaeischen-kulturtage-2018.html

Zudem sind alle Gruppen, die Beiträge erstellt haben, von einem professionellen Filmteam begleitet worden, und auch dieser Film wird im Tollhaus gezeigt.
Alle Interessierten sind ganz herzlichen eingeladen, sich die Ergebnisse anzusehen und am 5. Mai im Tollhaus mitzufeiern!
(Volker Rabeneck & Birte Thomas für die Amnesty-AG)