Bismarck-Forum – Biologie als Schlüsselwissenschaft – Fiktion oder Realität

Bismarck-Forum am Mittwoch, 11. April, 19.00 Uhr in der Aula des Bismarck-Gymnasiums
Biologie als Schlüsselwissenschaft – Fiktion oder Realität

Vortrag 1: Philipp Bayer, Abi 2007
„Molekularbiologie für alle – Biologie als Technologieplattform für Jedermann“
Für das Auge verborgen, besitzt jedes noch so kleine Lebewesen seine ganz eigene DNA. Kann man diese DNA lesen, gibt es viel zu entdecken: Was belastet unsere Gesundheit? Wie geht es unserer Umwelt? Was steckt wirklich in Lebensmitteln? Fachleute und Hobbybiologen versuchen, diese und weitere Methoden der Biotechnologie für jeden erfahrbar und verwendbar zu machen. Wo führt diese Reise hin?
Vortrag 2: Asin Peighambari, Abi 2011
„Biologie in der medizinischen Anwendung – Therapien der Zukunft“
Biologie in der Immuntherapie: Wie können Immunzellen zur Therapie eingesetzt werden?
Biologie in der Gentherapie: Genome Editing für die Genreparatur – Chancen und Risiken
Vortrag 3: Hendrik Bayer, Abi 2011
„Industrielle Biotechnologie – Die zellulären Biofabriken der Zukunft ?!“
Obwohl die Bezeichnung „industrielle oder auch weiße Biotechnologie“ noch relativ jung ist, ist das dahinter stehende Wissen schon lange bekannt. Seit Jahrtausenden finden biologisch verfahrenstechnische Prozesse bereits Anwendung, von der Vergärung zuckerhaltiger Nahrungsmittel zu Alkoholen durch Saccharomyces cerevisiae bis zur Essigsäureherstellung durch die Acetobacter-Spezies. Neuzeitliche Prozesse zur Substitution fossiler Energieträger, der Herstellung von Antibiotika und Nahrungsmittelzusätzen, Hormonen und Biopestiziden gelten als Schlüsseltechnologien der Zukunft.