Musik für Geschichten aus sechzehn Bildern pro Sekunde

Was macht eine Vertonung von hundertjährigen Filmen so spannend? Nun ja, in erster Linie sind es die Stummfilme selbst; Stummfilme, die trotz ihres Alters auch heute das Publikum faszinieren. Wir zeigen am 11. April auf der Leinwand in der Aula des Bismarck-Gymnasiums u. a. Filme des Filmpioniers Georges Méliès. Durch das Live-Musizieren zum Film holen wir die Filme aus der Vergessenheit in die Gegenwart und geben ihnen mit unserer Musik unseren eigenen Anstrich. Die Musik stellt nicht nur das Schöne und Verrückte der Filme heraus, sondern betont die Wirkung jedes der sechzehn Bilder pro Sekunde. Alle Musik -und Filmbegeisterten sind herzlich eingeladen – am Do., 11.04.2019 um 19 Uhr in der Aula des Bismarck-Gymnasiums geht es los.