Eine Woche in Süditalien

Auch dieses Jahr ging die Studienfahrt der Jahrgangsstufe 2 nach Süditalien.

Wie immer wurde die Stufe aufgrund ihrer Größe und den unterschiedlichen Interessen in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe mit einem geographischen Schwerpunkt und eine Gruppe mit einem altphilologischen Schwerpunkt.

Die Tour „Geographie“ flog zuerst nach Neapel, um dort Pompeji, den Vesuv und die Phlegräischen Felder zu besuchen. Von dort aus ging es weiter auf die Insel Stromboli, um zu guter Letzt die restlichen vier Tage mit der anderen Gruppe in Catania zu verbringen.

Die Gruppe „Altphilologie“ hatte ihre ersten drei Tage bereits auf Sizilien verbracht. Dort hatten sie sich zum Beispiel das Tal der Tempel angesehen oder den Concordia Tempel.

Die letzten drei Tage waren wir gemeinsam in Catania und besuchten von dort aus zum Beispiel Taormina, den Ätna und die antike Stadt Syrakus.

Im Abschluss kann man sagen dass es eine sehr gelungene Studienfahrt war, bestens organisiert und mit fantastischem Wetter ;).

Fynn Hartwig, J2