3. Karlsruher Schul-Robotik-Cup

Auch der „3. Karlsruher Schul-Robotik-Cup“ am vergangenen Samstag
(01.07.2017) war mit 18 Teams, fast 60 Schülerinnen und Schülern und
vielen Zuschauern wieder gut besucht.

Die Teams von sieben Schulen (AMG, Bismarck, Dominikus, Fichte,
Helmholtz, Lessing und Steinbeiss Berufsschule Mühlacker) traten in
drei Disziplinen gegeneinander an: Die „Rettungsroboter“ mussten
einen Parcours bewältigen und abschließend mehrere Kugeln einsammeln
und in einem Rettungsbereich ablegen. Die „Einpark-Roboter“ mussten
eine Parklücke suchen und konform zur Straßenverkehrsordnung
rückwärts einparken. Und im Einsteigerwettbewerb „Aufräumroboter“
musste der Roboter Bällebad-Bälle in einem gut 2 qm großen Raum nach
Farben sortieren.

In allen drei Disziplinen ging ein Bismarck-Team an den Start – und
alle drei schafften es aufs Treppchen: Mit ihrem deutlich weiter
entwickelten Rettungsroboter „RobCross“ schafften Yannik Tausch und
Magnus Fox (beide 9. Klasse) einen respektablen 3. Platz – ein großer
Sprung nach vorne vom letztjährigen Platz 12.

copyright: [FOTOSKOP] W. Sieber

Als kleines ‚Abschiedsgeschenk‘ an die Schule erreichten die
Abiturienten Robin Pfannendörfer und Johann Fox unterstützt von
Mattis Hook und Jakob Vollmer mit ihrem „RoBoss“-Roboter wie im
vergangenen Jahr einen 2. Platz und gewannen einen weiteren
wertvollen Robotik-Baukasten für die AG. Dabei hatten sie mit
ungünstigen Lichtverhältnissen zu kämpfen, die ihre Bildauswertung
beeinträchtigten – dadurch gelang es ihnen nicht, das Sieger-Team des
vergangenen Jahres (AMG) vom Thron zu stoßen.

copyright: [FOTOSKOP] W. Sieber

Und im Einsteigerwettbewerb sicherten sich die beiden
Nachwuchs-Robotiker Noah Dörr und Yannis Storrer mit ihrem
„RoboCupie“ einen weiteren 2. Platz.

copyright: [FOTOSKOP] W. Sieber

Aber nach dem Cup ist vor dem Cup: Im kommenden Jahr wollen die Teams
sich wieder mindestens einen Platz-1-Pokal sichern. Die Arbeit an den
Robotern ist also noch längst nicht abgeschlossen – schließlich ruhen
die Mitbewerber auch nicht…

Veröffentlicht in Aktuelles, Fischertechnik AG