1. Karlsruher Schul-Robotik-Cup

Bismarck räumt beim 1. Karlsruher Schul-Robotik-Cup einen ersten und einen dritten Preis ab

Mit fünf Teams ging das Bismarck am vergangenen Samstag ins Rennen um den Sieg beim ersten Karlsruher Schul-Robotik-Cup. Insgesamt hatten sich 23 Teams von sieben Gymnasien angemeldet – und waren teilweise
hervorragend auf den Cup vorbereitet.

Als härteste Gegner entpuppten sich die vier Teams des St.-Dominikus-Gymnasiums. Sie räumten gleich drei der sechs Trophäen ab – zwei zweite Plätze und einen dritten Platz.

Beim „Einparken“ war allerdings das Bismarck nicht zu schlagen:
Johann Fox und Robin Pfannendörfer (Team „RoBoss“) distanzierten die Konkurrenz um Längen: In den drei Wettläufen erreichten sie die maximal mögliche Punktzahl von 855 – und standen in weniger als 15 Sekunden in der kleinsten Parklücke.

Zwei weitere Teams, NoName (Sean Clever und Jannes Kaspar-Müller) und r2d2 (Vincent Vogel, Maximilian Esmann und Leonard Rogan) sicherten sich die Plätze 8 und 10.

In der zweiten Disziplin („Rettungsroboter“) machte das Bismarck-Team RobCross (Magnus Fox, Jakob Vollmer und David Kaufmann) mit 340 Punkten den dritten Platz klar – und verpasste den zweiten nur knapp:
20 weitere Punkte hätten den Dreien genügt.

Das Team Robman (Jakob Vollmer, Fynn Weinhardt und Benjamin Karch),
dessen Roboter im fischertechnik-Modul entwickelt worden war, schaffte es leider nur auf einen 10. Platz.

Für die Schule gewannen die beiden Teams mit ihrem Erfolg zwei komplette Robotik-Sets von fischertechnik im Wert von ca. 500 Euro – eine wertvolle Ergänzung der Ausstattung unserer fischertechnik-AG.

Die AG hofft nun auf weitere fitte Teams für die Cup 2016 – damit die Pokale dann alle im Bismarck bleiben…

In jedem Fall war der Cup ein beeindruckendes und spannendes Event –
mehr Fotos und Details gibt es unter http://www.karolab.de
und https://robotiklab.wordpress.com/

Veröffentlicht in Fischertechnik AG